Aktuelles

Knapper Favoritensieg beim sps-Sommercup 2015

Und wieder war es soweit: Die Basketball-Teams von sechs Düsseldorfer Haupt- und Realschulen – alle Teilnehmer am Projekt „Basketball at School“ von sports partner ship e.V. – traten im Sportpark Niederheid im zweiten Sommercup gegeneinander an. 


Erstmals stand das Turnier nicht nur im Zeichen des sportlichen Wettkampfs, sondern zusätzlich konnten die 57 Schülerinnen und Schüler der Teams in einem Vokabelquiz beweisen, dass sie im Projekt nicht nur lernen, Basketball zu spielen, sondern gleichzeitig auch ihre Englischkenntnisse verbessern. So hieß es noch vor dem ersten Sprungball: Wer kennt sich am besten mit den englischen Bezeichnungen im Basketballsport aus? 12 Begriffe – wie „Punkte erzielen“, „Trainer“ und „to jump“ – sollten übersetzt werden. Ähnlich wie im sportlichen Teil des Turniers gab es auch in diesem Wettstreit ein Kopf-an-Kopf-Rennen: Die drei besten und punktgleichen „Übersetzer“ kämpften schließlich den Gewinner in einem Korbwurfwettbewerb aus. Hier konnte sich Aimé mit zwei Punkten vor seinen Mitstreitern, die jeweils einen Punkt erzielten, durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch!


Im sportlichen Teil des Sommercups schaffte es die Freiherr-vom-Stein-Realschule wie bisher bei jedem Turnier wieder ins Endspiel und traf dort auf einen topmotivierten Gegner: die Gemeinschaftshauptschule Bernburger Straße. Denkbar knapp behielt das Team der Freiherr-vom-Stein-Realschule die Oberhand und gewann mit 11:10 Körben. Auch in den Platzierungsspielen wurde um jeden Ball gekämpft. Platz 3 belegte die Hauptschule St. Benedikt vor der Fritz-Henkel-Schule. Im Spiel um Platz 5 konnte sich die Realschule Florastraße gegen die Katholische Hauptschule Itterstraße behaupten. Am Ende freuten sich alle Teilnehmer über ihre Pokale und Medaillen. Herzlichen Glückwunsch!


Traurige Gesichter gab es nur, weil mit diesem Turnier das Projekt für die Teilnehmer aus der Klasse 6 eigentlich endet und die Kinder, Lehrer und Trainer sehr gerne weitermachen würden. „Die Kids sind mit so viel Freude und Engagement dabei, das möchten wir gerne unterstützen“, sagte Monika Lehmhaus, Vorstandsvorsitzende von sports partner ship e.V., und versprach, sich bei den Sponsoren für eine Fortsetzung des Projekts für die Klassen 7 und 8 einzusetzen.

 

Aimé, der Sieger im Vokabelquiz, präsentiert stolz seine Urkunde.
Rechts Monika Lehmhaus, Vorstandsvorsitzende sports partner ship e.V.

Sommercup 2015 Vokabelquiz

 

 

Zum Projekt "Basketball at School"